gesunde frische Kost im Schenkenländchen LDS


gutes frisches Essen im Schenkenländchen


 unsere "Kräuterküche"

Vorbemerkung der Küchenfee:
für unsere Speisen, Kuchen und Torten verwende wir natur belassene Zutaten und frische Kräuter aus unserem Kräutergarten, auf Kundenwunsch kochen wir Allergen frei.
Alles was bei uns gekocht und gebacken wird, ist ohne Farb- und Konservierungsstoffe.
Selbst das Schnitzel wird noch "erst geklopft".

 

Der gepflegte Kräutergarten ist das gesamte Jahr über geöffnet.
Saisonal werden für unsere Speisen frische Kräuter aus dem eigenen Garten verwendet.

Kulinarische "Überraschungen" im Geschmack sind beabsichtigt um die "Geschmacksnerven" neu zu aktivieren und für Neues einzustimmen.

Was gibt unser Kräutergarten her?
~ eine kurze Übersicht
frische Kräuter auf den Tisch An frischen Kräutern verwende ich gerne Estragon mit einem leicht pfefferigen Geschmack, lecker für Rahmchampignons und Geschnetzelten, sowie Kräuteressig. Er besitzt zudem auch eine appetitanregende Wirkung, ist verdauungsfördernd und gut für Knochen, Muskeln und Herz
Salbei für viele Speisen Salbei ist gern in meinem Braten oder auf Schweinefilet, in Seranoschinken eingerollt. Der Salbei hat eine starke antibakterielle Wirkung, wirkt entzündungshemmend im Hals Rachen Bereich und schweißhemmend als Tee im Sommer
Thymian frisch aus dem Garten Thymian ist lecker für Hähnchenkeulen in Thymian Weißweinsoße, meine Gemüsekuchen und im Tee.
Er ist früher das Antibiotikum für arme Leute gewesen und besitzt eine antiseptische Wirkung für Husten, löst den Schleim in den Bronchien.

frische Kräuter auf den Tisch Der Liebstöckel bekannt als Maggikraut ist unentbehrlich für die Hühnersuppe, welche ja bekanntlich glücklich und gesund macht ! Lecker in jedem Gemüse auch bei der Kartoffelsuppe darf er nicht fehlen, sogar in das Salzkartoffel Wasser geben und mitkochen. Maggikraut ist harntreibend gut gegen Rheuma, Gicht und Playboys (Blähungen)
Majoran vielseitig einsetzbar

Majoran ist undenkbar in meinen Bratkartoffeln auch im Sauerkraut darf er nicht fehlen und wenn ich deftiges Eisbein koche landet er direkt im Suppentopf
Majoran fördert den Appetit ist gegen Verdauungsschwäche, dann bläht
das Sauerkraut nicht so sehr.

Meerrettich im Restaurant Meerrettich ist bei mir im Apfel - Sahne - Meerrettich zu Fisch, im Sauerkraut voll lecker zu Fisch aber bitte die Sahne nicht vergessen und zum Gurken einlegen ein Muss ! Gut tut er uns, wenn wir eine verstopfte Nase haben, er löst alles ! ! Den Meerrettich mit Honig mischen und täglich ein Löffelchen einnehmen.
Melisse nicht nur für Tee Melisse als Tee hervorragend mit Lavendelblüten, und Honig, einen besseren Schlummertrunk gibt es nicht ! Gerne backe ich meine Biskuit Böden mit gehackter Melisse auch aromatisiere ich gerne das Mineralwasser mit Melisse. Auf einem Erdbeer Eis Becher mit Sahne landet auch frische Melisse, sowie in der Zitronen Butter Creme für Torten. Die Melisse beruhigt den Geist und das Wesen, Sie werden entspannen und nach einem Tee schläft das Kind besser durch.
Pfefferminze im Restaurant Pfefferminze ist in meinem Garten in der Überzahl. Ich verwende sie im Mineralwasser, als Mischung für Kräutertee`s und frisch auf dem Minzeis Becher. Auch lecker in Hähnchen Curry Pfanne mit Minze. Gut tut die Minze in Maßen unserer Verdauung bei Magen Darm Beschwerden.
Pimpinelle frisch aus dem Kräutergarten Pimpinelle ist im Kräuterquark und auf dem Salatteller. Sie hat einen hohen Anteil an Vitamin C und übertrifft die Zitrusfrüchte um das 10 fache.
Borretsch gern genommen

Borretsch blüht herrlich blau, ich verwende die Blüten im Salat und zur Dekoration im Gurkensalat, sowie im Kräuteressig.
Er ist herzstärkend und hellt die Stimmung auf regt den Stoffwechsel an.

Dill nicht nur für Fisch Dill darf nicht fehlen zu Fisch und in der Dillsoße, ich habe sogar einen Likör daraus gemacht. Er ist verdauungsfördernd und appetitanregend, im Kräuterquark und auf Dill Kartoffeln zum Matjes.
Lavendel für tee Vom Lavendel gebe ich die Blütenstängel in den Tee mit Honig. Dies ist herrlich entspannend und duftet. Auch in der Butter ist er bei mir zu finden und in meinen Lavendel Blüten Keksen.
Bohnenkraut sehr gesund Bohnenkraut ist typisch für Butterbohnen, deftigen Bohneneintopf, auch als Würzöl mit Knoblauch lecker. Er hilft gegen Blähungen und ist entwässernd.
Schnittlauch wächst fast überall Schnittlauch darf auf Rührei nicht fehlen und die Blüten sind lecker im Salat und ein toller Blickfang auf dem Teller. Er stärkt die natürlichen Abwehrkräfte.
Rosmarin fürs Wild Rosmarin ist auf unseren Kartoffel, im Lamm- und Wildbraten - schmeckt zur mediterranen Spanferkelkeule und auf mediterranen Gemüse. Er stärkt Herz und Kreislauf und hilft bei Erschöpfung.
Brennesseel nicht nur für die Sauna Brennnessel gibt es im Frühjahr bei mir als Suppe, mit Sahne und Parmesan oder frittiert mit Meersalz. Als Snack oder im Tee zur Frühjahrs Kur. Gut zur Entschlackung, gegen Rheuma, Gicht, zur Stärkung bei Schwäche und Erschöpfung.
Gänseblümchen schön und lecker Gänseblümchen gibt es auf Butterbrot und in den Salat, es hat stoffwechselanregende Fähigkeiten.
Bärlauch fast vergessen Bärlauch wächst auch bei mir, ich mache daraus selber Pesto mit Pinienkernen und Parmesan. Auf Nudeln mit Parmesan und Lachs bei mir auf der Karte und oberlecker. Der Bärlauch stärkt die Abwehrkräfte und ist blutdrucksenkend gegen Arteriosklerose.
Giersch auch Römersalat genannt Giersch ist ein gefürchtetes Unkraut in jedem Garten! Aber er kommt im Frühling bei mir auf den Teller als Spinat und gefüllt in Kartoffel lecker überbacken mit Käse, Schmand und Schinken. Giersch ist ein Gichtkraut lindert Rheuma.
Knoblauchrauke auch im Restaurant gern verwendet Knoblauchrauke ist auch im Frühling auf unseren Tellern wie der Bärlauch, mache ich daraus ein leckeres Pesto zu Nudeln.
Löwenzahn nicht nur als Blume schön Der Löwenzahn landet im Frühling im Salat und wenn er blüht gibt es Löwenzahn Blütensirup. Er fördert den Stoffwechsel und regt die Nieren - und Leber Tätigkeit an
Waldmeister auch für den Tee Waldmeister gebe ich in die Mai Bowle, welche nur im Mai schmeckt . Einige Blätter in schwarzen Tee schmeckt interessant aber Vorsicht nicht all zu viel davon genießen.
Blütenblätter zum Garnieren

Essbare Blüten
Saisonal wird mit den verschiedensten Blütenblättern "gekocht, dekoriert und gebacken".

   

frische Kräuter in unserer Küche

      Sie wollen mehr über Kräuter wissen?

        ~ unsere Cheffin gibt gern Auskunft ~

beachten Sie auch unsere Angebote im Partyservice

~ nach Oben ~

Tel.:
033766 /41 0 34
Fax:
033766 / 21 9 04

Wir freuen uns auf Sie
Ihr Restaurant - Team
"Wiesencafe"
Restaurant- Inhaber
Iris Bulisch
Seestraße 57
15755 Schwerin